Aktuelles

destatis logo

WIESBADEN – Im ersten Quartal 2012 wurden in Deutschland 20,9 % weniger Zigaretten versteuert als im ersten Quartal 2011. Ebenfalls rückläufig waren nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) die Menge des versteuerten Feinschnitts  (– 26,9 %) und der Absatz von Zigarren und Zigarillos (– 6,7 %). Dagegen stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal der Absatz von Pfeifentabak um 26,0 %.

Zurückzuführen sind diese Entwicklungen auf die Tabaksteuererhöhungen im Mai 2011 und zu Beginn des Jahres 2012. Pfeifentabak ist von diesen Steuererhöhungen nicht betroffen.

Insgesamt wurden im ersten Quartal 2012 Tabakwaren im Kleinverkaufswert (Verkaufs­wert im Handel) von 5,3 Milliarden Euro versteuert. Das waren 964 Millionen Euro beziehungsweise 15,3 % weniger als im ersten Quartal 2011. Dieser Betrag ergibt sich aus dem Steuerzeichenbezug von Herstellern und Händlern nach Abzug von Steuer­erstattungen für zurückgegebene Steuerzeichen (Netto-Bezug).

Zu den Zahlen >>>

 

Hans vom ZDB-Team SH

Quelle:www.destatis.de/presseaktuell


 

 

Camacho Corojo und Criollo «Monarca» auch als Tubos erhältlich

Basel, im März 2012. Die Lieblingscigarre ist nun auch für unterwegs perfekt verpackt und geschützt. Neu sind die Camacho Corojo «Monarca» und Camacho Criollo «Monarca» auch als Tubos auf dem Markt. Dank des Verschlusssystems bleibt die Cigarre für mindestens drei Monate perfekt geschützt und verliert weder Aroma noch Feuchtigkeit. Präsentiert werden die zehn Tubos in einem schönen Camacho Holzkistchen.

Die Camacho Corojo «Monarca» ist eine kräftige Cigarre. Aficionados schätzen sie besonders für ihr volles, außergewöhnliches Aroma und das echte Corojo-Deckblatt. Auch Umblatt und Einlage sind aus authentischem Corojo-Tabak. Die etwas mildere Schwester, die Camacho Criollo «Monarca», verwendet die gleichen Umblätter und Einlagetabake – Jahrgangstabake aus dem Jamastran-Tal in Honduras, dessen perfekte Böden und klimatische Bedingungen mit der bekannten kubanischen Region Vuelta Abajo vergleichbar sind. Durch das Criollo-Deckblatt entfaltet die Mischung einen mittleren bis vollen Körper.

Die Tubos sind ab sofort in einem edlen 10er-Holzkistchen im ausgewählten Tabakfachhandel erhältlich.

 

Camacho Corojo «Monarca» Tubos

Format Robusto

Länge 12.7 cm

Durchmesser 2 cm

Deckblatt/Umblatt/Einlage Authentic Corojo

Preis € 56.00 (10er-Kistchen)

€ 5.60 (Stückpreis)

 

Camacho Criollo «Monarca» Tubos

Format Robusto

Länge 12.7 cm

Durchmesser 2 cm

Deckblatt Criollo

Umblatt/Einlage Authentic Corojo

Preis € 56.00 (10er-Kistchen)

€ 5.60 (Stückpreis)

 

Weitere Informationen bei:

Oettinger Davidoff Group

Corporate Communications

Nauenstrasse 73

CH – 4002 Basel

Tel.: 0041/61/279 36 36

Fax: 0041/61/279 36 00

www.camachocigars.com

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

avo anniversary tour latrompeta.pdf - adobe acrobat pro

 

Avo Uvezian präsentiert «La Trompeta»

 

Basel, im Februar 2012. Der passionierte Jazzmusiker und Cigarren-Connaisseur Avo Uvezian feiert Ende März seinen 86. Geburtstag und erfüllt sich einen weiteren Traum: Eine «AVO Anniversary Tour» durch die schönsten Cigarren-Lounges Deutschlands, um seine neueste Kreation vorzustellen: «La Trompeta».

Die Cigarre ist durch die optische Anlehnung an eine Trompete und durch ihr stattliches Piramide Format nicht nur äußerlich eine Wucht. «La Trompeta» ist ein Gesamtwerk, eine Hommage an den Jazzmusiker Avo Uvezian.

Die AVO Limited Edition 2012 «La Trompeta» ist eine mittelkräftige und vollmundige Cigarre. Das wunderschöne, schimmernde Deckblatt verleiht ihr ein unbeschreiblich würziges, ausgewogenes und facettenreiches Aroma.

Avo Uvezian stellt die Cigarre auf seiner legendären «AVO Anniversary Tour» vor:

Mittwoch, 2. Mai 2012

Hanse-Lounge, Hamburg

Samstag, 4. Mai 2012

AVO Lounge Lindenkrug, Hannover

Montag, 6. Mai 2012

Chemnitzer Hof, Chemnitz

Montag, 21. Mai 2012

Steigenberger Frankfurter Hof, Frankfurt a.M.

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Stationen finden sie auf www.avo.com


 

avo anniversary tour latrompeta.pdf - adobe acrobat pro

 

La Trompeta» ab Mai im Fachhandel

Die Sonderedition «La Trompeta» ist in einem wunderschön gestalteten 10er-Holzkistchen verpackt, ein Sammlerstück für AVO-Liebhaber. Die AVO Limited Edition 2012 ist weltweit auf 10'000 Stück limitiert und ab Mai im ausgewählten Tabakfachhandel in Deutschland erhältlich.

AVO Limited Edition 2012 «La Trompeta»

Format Piramide

Länge 16,5 cm

Durchmesser 2,2 cm / RG 54

Deckblatt Selección 702 Ecuador Special Sun Grown (Ecuador)

Umblatt Piloto (Dominikanische Republik)

Einlage Criollo Ligero (Dominikanische Republik)

Piloto Visus (Dominikanische Republik) San Vicente Ligero (Dominikanische Republik) Corojo/Olor Ligero (Dominikanische Republik) Peru Seco (Peru)

Preis € 15.50 Stückpreis

€ 155.00 10er-Holzkistchen

 

 

Quelle: www.avo.com


 

 

5thAvenue-Logo

 

Partagás Serie D No.5

 

 

partagas serie d no 5 25er offen kl 3

1845 eröffnete der spanische Einwanderer Jaime Partagás die heute wohl bekannteste Cigarrenmanufaktur in Havanna: die Real Fábrica de Tabacos Partagás Sie befindet sich in der Calle de la Industria 520, genau hinter dem Gebäude des Capitol, im Herzen der Stadt. Jaime Partagás scheint von großem Qualitätsbewusstsein und Innovationssinn angetrieben worden zu sein. Im Jahr 1860 stellt er den ersten Vorleser ein, der den Torcedores während ihrer manuellen Arbeit nicht nur Unterhaltung, sondern auch ein gewisses Maß an Bildung vermitteln sollte. Außerdem wagte Jaime Partagás einen weiteren wichtigen Schritt. Der Überzeugung folgend, dass der Erfolg seiner Cigarren im Wesentlichen von der Qualität des Rohtabaks abhängt, war er einer der ersten Cigarrenproduzenten, der auch eigene Tabakplantagen besaß. Zu dieser Zeit war der übliche Weg, dass die Tabakbauern in den Provinzen ihre Tabake an Händler weiterverkaufen, die den Tabak dann nach Havanna transportierten, um ihn dort an die Fabriken zu verkaufen. Um sich dieser Abhängigkeit zu entziehen, erwarb Jaime Partagás im Laufe der Zeit einige der besten Plantagen in der Vuelta Abajo und legte damit den Grundstein für das bis heute wichtige und streng gepflegte Prinzip, dass Marke und Herkunftsplantage der Tabake in direkter Beziehung zueinander stehen. Diese Konstellation ermöglichte ihm ebenfalls, mit verschiedenen Fermentations- und Reifelagerungsmethoden zu experimentieren, um die Qualität seiner Cigarren weiter zusteigern. Heute, über 150 Jahre später, gibt ihm der Erfolg unbestreitbar Recht.

Die weltweit beliebteste Partagás ist zweifellos das Robusto-Format Serie D No.4. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde es zusammen mit 15 weiteren Formaten (Serie A-D mit den jeweiligen Nummern 1-4) für den englischen Markt entwickelt, dann allerdings in den 60er Jahren wieder eingestellt. Lediglich die Serie D No.4 wurde ab 1975 wieder in die Produktion aufgenommen. Mit der Partagás Serie P No.2 erweiterte Habanos S.A. im Jahr 2005 diese Linie um ein Piramide-Format.

 

Jetzt bekommt diese legendäre Serie erneut Zuwachs.

Die Partagás Serie D No.5 erweitert die Serie D, die mit der Serie D No.4 über das bekannteste und erfolgreichste Produkt der Marke Partagás aufwartet. Auch die Serie D No.5 hat ein robusto-typisches Ringmaß von 50 (19,84 mm Durchmesser) und eine Länge von 110 mm. Die Rauchdauer liegt bei rund 30 Minuten. Die Serie D No.5 machte übrigens bereits als Teil der jährlich erscheinenden Edición Limitada, in diesem Fall des Jahres 2008, Furore in Deutschland. Die Mischung entspricht jener der Serie D No.4. Sie wird vollständig von Hand in Partagás-Manufaktur aus Tabaken der Vuelta Abajo gefertigt, der Heimat des Tabaks, der zum besten der Welt zählt. Die Partagás Serie D No.5 wird in der typischen Verpackung der Serie D, den SBN (Semi Boite Nature)-Kisten á 10 sowie á 25 Stück angeboten. Sie verfügen ebenfalls über den charakteristischen, roten Cigarrenring der Serie D No.4.

.

Die für Partagás typische Mischung ist kräftig und aromatisch. Sie besteht aus den Tabaken namhafter Plantagen der Vuelta Abajo. Gefertigt werden die Cigarren in Partagás-Manufaktur in Havanna.

 

Formate und Preise:

Partagás Serie D No.5; Format: D No.5 ; Maße: 110 mm x RM 50

Inhalt: Kisten à 10 und 25 Stück; KVP/St. 8,10 Euro

 

Hans vom ZDB-TeamSH 

 

Quell: http://www.5thAvenue.de


5thAvenue-Logo

 

 

Der deutsche Habanos Day erfährt seine dritte Auflage –Aficionados treffen sich am 16. Juni 2012 auf Schloss Oelber

 

schloss oelber_kleinFebruar 2012, Waldshut-Tiengen/Oelber – Für die Liebhaber der Habanos, edlen Havanna-Cigarren, findet am Samstag, 16. Juni 2012, der dritte deutsche Habanos Day statt. Nach Veranstaltungen in Baden-Württemberg (Mannheim 2007) und Bayern (Unsleben 2009) treffen sich in diesem Jahr Aficionados aus ganz Deutschland im niedersächsischen Schloss Oelber ( www.schloss-oelber.de ).

 

Das diesjährige Programm rund um das wohl bekannteste Genussprodukt aus Cuba verspricht wieder viele Höhepunkte. Als Referenten mit dabei: der Spitzenroller Reynol Pérez Pereira von der Cohiba-Manufaktur „El Laguito“, Spirituosenexperte Jürgen Deibel, Marc André von DER HUMIDOR, Habanosommelier Matthias Martens, 5THAvenue-Sensorik-Experte Thomas Hammer sowie Tobias Hauser, Fotograf, Buchautor und Reisejournalist.

 

Nach Workshops, Seminaren und Verkostungen findet abends im Beisein von Heinrich Villiger ein Get-together bei cubanischer Live-Musik mit spritzigen Cocktails und feinen Habanos statt. Informationen und Genuss pur sind garantiert.

Weitere Informationen zum Habanos Day 2012 finden Sie in Kürze auf www.habanosday.de

 

Programm

12.00 Uhr        Einlass/Registrierung/Empfang

 

13.00 Uhr        Begrüßung

 

13.30 Uhr        Start der Workshops, Seminare und Verkostungen, u. a.

Brandy & Cognac" mit Jürgen Deibel
„Geschichte der großen Habanos-Marken“ mit Thomas Hammer
„Havanna-Cigarren und Bier“
mit Matthias Martens

 

                       „Wie sich unterschiedliche Lagerbedingungen auf die Cigarre auswirken“
                       mit Marc André

                       „Rollerkurs“ mit Reynol Pérez Pereira

                       „Cuba Real“ mit Tobias Hauser

 

19.00 Uhr        Get-together

 

Kontakt Angela Schulze, amagi Public Relations, Helgoländer Ufer 6, 10557 Berlin,
Telefon: +49 30 323048-78, Telefax: +49 30 323048-79, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hans vom ZDB-TeamSH 

 

Quell: http://www.5thAvenue.de


Copyright by KVG-Design 1999-2017