Aktuelles

9% weniger Zigaretten im ersten Quartal 2010 versteuert

destatis logoWIESBADEN – Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden im ersten Quartal 2010 in Deutschland 9,0% weniger Zigaretten versteuert als im ersten Quartal 2009. Ein noch deutlicherer Rückgang wurde beim Absatz von Pfeifentabak ermittelt (– 16,5%). Gleichzeitig stieg die Menge des versteuerten Feinschnitts im ersten Quartal 2010 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 7,9%, beim Absatz von Zigarren und Zigarillos wurde sogar eine Zunahme um 31,1% verzeichnet.

Insgesamt wurden im Berichtszeitraum Tabakwaren im Kleinverkaufswert (Verkaufswert im Handel) von 5,3 Milliarden Euro versteuert. Das waren 188 Millionen Euro oder 3,4% weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dieser Betrag ergibt sich aus dem Steuerzeichenbezug von Herstellern und Händlern nach Abzug von Steuererstattungen für zurückgegebene Steuerzeichen (Netto-Bezug).
Zu den Zahlen >>>
Hans vom ZDB-Team SH

Copyright by KVG-Design 1999-2017